Weingut Josef Schmid

Weine von Josef Schmid spiegeln nicht nur unverkennbar die Handschrift des Machers wider, sie sind Ergebnis von harter Arbeit, Fleiß und Ausdauer kombiniert mit viel Einfühlungsvergnügen, Know-how und leidenschaftlichem Idealismus. „Kostbare“ Grüne Veltliner, lebendig und kraftvoll.

Seit 1865 steht das Weingut in Stratzing bei Krems im Eigentum der Familie Schmid. Josef Schmid führt das 18 ha große Weingut nun seit 1991. Von Anfang an war es das Ziel seine Weine in der gehobenen Gastronomie zu platzieren. Mit Erfolg, da die Grünen Veltliner und Rieslinge aus dem Hause Schmid heute auf vielen anerkannten Weinkarten zu finden sind. Im Weingut konzentriert sich Josef Schmid auf die Weinproduktion und seine Frau Irene um die Verwaltung und den Abhofverkauf. Der Nachwuchs, Lena Marie, Katharina und Josef, sorgt für lebhaftes Treiben im Haus und dient als Namensgeber für so manchen Wein.

Klassische Lagen sind der Schatz eines jeden Winzers, sind sie doch der Grundstock für die Erzeugung hochwertiger Weine. Nur in Toplagen kann sich die Rebe voll entfalten, nur dort entstehen Weine mit Persönlichkeit, Sortencharakter und Tiefgang. Die Lagen vom WEingut Joef Schmid sind so unterschiedlich wie seine. Für jede Rebsorte findet sich ein optimaler Standort.

Im Jahr 2004 wurde ein moderner Kellerzubau an das Weingut angegliedert. Das neu errichtete Presshaus beherbergt die gesamte neue Produktionsanlage sowie Arbeitsräume, Abfüllanlage und Lager. Der Bau wurde damals zweigeschoßig angelegt, damit die Maische im freien Fall – ohne Verwendung von Pumpen – transportiert werden kann. Wichtigstes Kriterium bei der Planung war es, eine permanente Kühlmöglichkeit während des gesamten Produktionsablaufes zu ermöglichen. So kann z.B. in Jahren, in denen warmes Wetter während der Ernte herrscht, bereits die Maische gekühlt werden. Das geschlossene Kühlsystem erlaubt es in der Folge auch, die Gärtemperatur exakt einzustellen. Trauben, Most und Wein werden in jeder Phase besonders schonend behandelt. Zwecks natürlicher Klärung der Moste bleiben diese rund 20 Stunden stehen, damit sich alle Trübstoffe absetzen können.

Sauvignon blanc 2021

Feine Paprikanase, am Gaumen elegant und kräftig, feines Säurespiel, harmonisch und ausgewogen, fruchtige Nuancen im Abgang, feine Würze im Nachhall.

Beschreibung

Probierpaket Weißwein

Bestellen Sie unser Probierpaket Weißwein und lernen Sie 6 verschiedene Rebsorten kennen. Im Probierpaket finden Sie Grüner Veltliner Pfarrweingarten Kremstal DAC  - Josef Schmid Chardonnay Trentino DOC - Cantina Endrizzi Riesling Haus Klosterberg - Markus Molitor Mosel Weißburgunder - Erich & Walter Polz Südsteiermark Grauburgunder Bötzinger Meisental - Stefan Rinklin Baden Dourthe Numero 1 Sauvignon - Bordeaux Außerdem erhalten Sie zu jedem Wein eine Kurzbeschreibung und Speisenempfehlung !! Und damit Sie mit dem Probieren gleich loslegen können packen wir auch noch einen Korkenzieher dazu!!

Beschreibung

Chardonnay Reserve Josef Schmid

Die Weingärten für diesen Chardonnay stammen von kalkhaltigen Lössböden rund um Stratzing in Niederösterreich. Gärung und Ausbau erfolgen im Stahltank bei 19 - 20,5 Grad, danach Lagerung 12 Monate im 300 l Holzfass. Seine Charakteristik: sehr feine Nase und am Gaumen weiche Fülle, begleitet von Honigmelone und Papaya, mit viel Finesse und Extrakt. Der Chardonnay präsentiert sich sehr blanciert und vielschichtig.    

Beschreibung

Gelber Muskateller Galgenberg

Ausdrucksstarker Muskateller aus dem Weinbaugebiet Kremstal. Gesundes Traubenmaterial wurde nach kurzer Fermentation schonend abgepresst. 15 Stunden wurde der Most durch Absetzen lassen vorgeklärt und ausschließlich mittels Reinzuchthefe im Stahltank temperaturkontrolliert bei 15°- 17° vergoren. So entsteht ein Wein mit feiner Hollundernase, am Gaumen lebendig frisch, mit feinem Säurespiel, schöner Zitrusfrucht, knackiger Frucht, saftig und voller Esprit. Kurzum: einfach herrlich trinkanimierend.

Beschreibung

Pepino 2021

Gesunde Trauben wurden für den Pepino ohne Fermentation schonend gepresst. 15 Stunden wurde der Most durch Absetzenlassen vorgeklärt und anschließend mitttels Reinzuchthefe im Stahltank temperaturkontrolliert vergoren. Das Ergebnis: eine stimmige Cuvée mit tiefer Würzfülle und dem Duft taufrischer Frühlingswiesen, schöne, straffe Säure, hohe Trinkvergnügen. In der Nase feiner Zitrus-Hollunderduft, charmant, jugendlich, saftig, schönes Säurespiel mit viel Finesse. Alles für ein unkompliziertes Trinkvergnügen.

Beschreibung

Unsere Webseite verwendet essenzielle, notwendige Cookies, um eine fehlerfreie Funktionsweise zu garantieren. Des Weiteren verwenden wir Cookies für die Darstellung von Inhalten anderer Systeme (Google Maps). Mit Klick auf "Akzeptieren" stimmen Sie dieser Verwendung zu. Weitere Informationen und die Möglichkeit, Ihre Zustimmung anschließend zu widerrufen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen