Leo Hillinger

Die HILLINGER-Geschichte beginnt wie eine klassische Winzer-Geschichte: Im Jahr 1990 übernahm Leo HILLINGER den Weinhandel seines Vaters. Leo HILLINGER entwickelte den Betrieb durch tiefgreifende Strukturreformen und Zukäufe guter Lagen rund um Jois und Rust rasch zu einem international renommierten Weingut.
2004 baute Leo HILLINGER in Jois um sechs Millionen Euro eine neue Produktionsstätte mit angeschlossenem Degustations- und Seminarzentrum, die modernste Kellertechnik mit anspruchsvoller Architektur und ausgezeichnetem Design verbindet.
 2005 eröffnete HILLINGER im burgenländischen Parndorf seinen ersten Flagship-Store.
 Mittlerweile gibt es Lounges von Wien über Salzburg und München (hoffentlich bald wieder) bis Flachau.
Die Weine – allen voran die Top-Cuvées HILL 1, HILL 2 und HILL 3 – werden regelmäßig im In- und Ausland ausgezeichnet (Falstaff, Gault Millau, Parker, Mundus Vini, Wine Spectator, deutscher Weinpreis, Wine and Spirits, uvm.).

 Mit innovativen Produkten wie dem lancierten Rosé-Schaumwein Secco oder der small HILL-Serie (rot, weiß, rosé) gelang es HILLINGER, insbesondere auch neue, junge Zielgruppen anzusprechen.

 2008 startete Leo HILLINGER ein besonderes Sozialprojekt: Er widmete ein Eigenlabel seines Schaumweins „Secco“ der „Pink Ribbon“-Aktion. Ein bestimmter Anteil pro Flasche geht an die Österreichische Krebshilfe. Etwa 50 Prozent der Gesamtproduktion werden in insgesamt 16 Länder exportiert, insbesondere in die Schweiz, die USA, nach Fernost und in verschiedene Länder Osteuropas.

HILLINGERS Weinkeller zählt zu den modernsten Produktionsstätten Europas. HILLINGER beschreibt das so: „Wenn man die Traube respektiert und liebt, dann muss man ihr auch technisch gerecht werden.“ Ein hygienisches und sicheres Arbeiten ist Grundvoraussetzung um höchste Qualität liefern zu können. Daher werden sämtliche Abläufe in der Kellerei auch mit Computertechnik unterstützt

Drei Faktoren garantieren maßgeblich die Qualität der HILLINGER Weine: das besondere Klima im Burgenland, naturverbundene Arbeit im Weingarten und modernste Kellertechnik. Das warme, sonnenreiche Klima und die unmittelbare Nähe des Neusiedlersees lässt die Temperaturen im Sommer ansteigen – und das bewirkt etwas höhere Zuckergradationen und körperreiche Weine. Natürlich prägt auch der Boden: die leichten, trockenen Löss- und Schwarzerdeböden ermöglichen kräftige, kompakte Weine.

Im Weingarten setzt HILLINGER seit 2010 erfolgreich auf biologisch-organischen Weinbau. Der Fokus liegt hier in der Belebung des Bodens, im Verzicht auf synthetische Pflanzenschutzmittel sowie im Respekt vor der Natur. Pro Hektar werden im Durchschnitt 4.000 – 5.000 kg Trauben geerntet, das entspricht etwa 1,5 – 2 kg Trauben pro Stock. 

Die angebauten Rebsorten für Weißweine sind Welschriesling, Sauvignon Blanc, Grüner Veltliner, Pinot Blanc, Chardonnay und Gelber Muskateller – für Rotweine Blaufränkisch, Zweigelt, St. Laurent, Cabernet Sauvignon, Merlot und Syrah.

Small Hill White 2020 0,25 L

Eine leichte und frische Sommercuvée aus 70% Welschriesling, 20% Sauvignon Blanc und 10% Muskateller. Helles Strohgelb mit grünen Reflexen. Der Duft ist frisch-fruchtig mit einem Hauch Muskat. Die Säure und die Frucht bilden ein harmonisches Zusammenspiel am Gaumen und verleihen so diesem Wein ein hohes Trinkvergnügen. Ein Wein, der jung(en) Spaß macht.

Beschreibung

Small Hill Red 0,25 l

Wunderbar weiche und geschmeidige Cuvée aus 25% Pinot Noir, 25% St. Laurent und 50% Merlot. Das Aroma erinnert an dunkle Beeren und – zart im Hintergrund – an Schokolade. Der Gaumen präsentiert sich vollmundig und harmonisch. 0,187 l – die praktische Größe für das gute Glas Wein.

Beschreibung

Gelber Muskateller 2021

Strahlendes Strohgelb mit leicht grünen Reflexen! Die Aromen animieren mit feinfruchtigen Muskatnoten und einem Hauch von Holunder und Weinbergpfirsich, am Gaumen präsentieren sich Frische und Fruchtigkeit in Begleitung mit lebendiger Säure. 10 Stunden Maischestandzeit, im Edelstahltank vergoren. Ein Wein, der täglich Spaß macht! Unsere Speisenempfehlung: zu allen sommerlichen Gerichten, ideal auch als Aperitif. Serviertemperatu 7°, Trinktemperatur 7 - 10°.

Beschreibung

Leo Hillinger Grüner Veltliner 2021

Die bekannteste Weißweinsorte aus Österreich. Im Edelstahltank vergoren und ausgebaut. Schönes helles Gelb im Glas. In der Nase entfalten sich exotische Fruchtnoten, umhüllt von der typischen Würze des weißen Pfeffers. Leicht und frisch im Geschmack ist dieser biologisch angebaute Grüne Veltliner der ideale Begleiter zu Salaten oder einfach für zwischendurch. Unsere Speisenempfehlung: asiatische Gerichte, aber auch klassisches Wiener Schnitzel, bei Serviertemperatur 7° und Trinktemperatur 7 - 10°.

Beschreibung

Icon Hill 2013

Nur 999 Flaschen wurden vom Paradewein ICON HILL abgefüllt. Das außergewöhnliche Design der edlen Flasche kreierte die renommierte Star-Architektin Zaha Hadid. Ein Wein, für den Worte nicht reichen – das war die Vision von Ausnahmewinzer Leo Hillinger zu Beginn des Projekts ICON HILL. In dieser außergewöhnlichen Rotwein-Cuvée wirkt die maximale Konzentration der Traube. Dafür bedarf es eines großen Jahrgangs – 2009 war es dann soweit und Leo Hillinger begann, seinen Traum zu realisieren. Eine Traube pro Stock Die rigorose Selektion und die Prämisse, nur eine Traube pro Stock bei besten Bedingungen reifen zu lassen, garantiert einen intensiven, komplexen Wein, der die schöpferische Ausdrucksweise der Weingärten um Jois perfekt widerspiegelt. Die Zusammensetzung der Wein-Ikone lässt das Terroir und Herkunft erahnen, die Rebsorten sind streng unter Verschluss, sind sie doch das Geheimnis dieses einzigartigen Weines. Die 36 Monate lange Reifung sorgt für die perfekte Ausbalancierung des edlen Tropfens. Eine Traube pro Stock – das bedeutet eine limitierte Anzahl von Abfüllungen: 999 Flaschen des ICON HILL werden exklusiv verkauft. Ein Design so kraftvoll wie der Wein – by Zaha Hadid Moderne Architektur fasziniert und schafft Denkmäler. Leo Hillinger war für den ICON HILL auf der Suche nach einer ebenbürtigen Hülle für seine Wein-Ikone. Edel, elegant, voll feiner Formen und mit Rundungen ebenso wie mit Kanten – das ist das Design by Zaha Hadid. Damit ist es – wie der Wein selbst – komplex und faszinierend. Erstmals hat die Pritzker-Preisträgerin eine Flasche entworfen und Hillinger zeigt sich von dem vollendeten Werk begeistert: „Mit und in dem einzigartigen Design wird der ICON HILL optimal präsentiert. Kraftvoll und intensiv wird man von der Kreation in seinen Bann gezogen. Zaha hat den Wein perfekt in Flaschenform verkörpert.“ Die Farbe des Weines ist ein tiefdunkles Rot mit schwarzem Kern. In der Nase ist der Wein frisch, kühl und wirkt so sehr präzise, Frucht und Würze sind sehr harmonisch mit schwarzer Beerenfrucht, rauchigem Brazil-Tabak, Lakritze und schwarzem Pfeffer. ICON HILL zeigt eine schöne Konzentration an. Im Gaumen ist er cremig, mit dunklem Karamell, Backpflaumen und reifen, ausgeglichen stützende Gerbstoffe. Das ist kein Wein, der wie eine neue Multi-Weinbombe daherkommt, sondern seine erste Zukunft bedacht und mit Klasse und Harmonie angeht. Durch seine wunderschöne Balance darf man hier von einem Potential ausgehen, das die ersten 10 Jahre locker überstehen wird.

Beschreibung

Unsere Webseite verwendet essenzielle, notwendige Cookies, um eine fehlerfreie Funktionsweise zu garantieren. Des Weiteren verwenden wir Cookies für die Darstellung von Inhalten anderer Systeme (Google Maps). Mit Klick auf "Akzeptieren" stimmen Sie dieser Verwendung zu. Weitere Informationen und die Möglichkeit, Ihre Zustimmung anschließend zu widerrufen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen