Tenuta San Guido

In den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts träumte Marchese Mario Incisa della Rocchetta einen großen Wein in der Toskana zu machen, für ihn selbst und seine aristokratischen Freunde. Das beste was es für ihn an Wein gab, war ein Bordeaux. In den 40iger Jahren zog es ihn mit seiner Frau an die Thyrinnische Küste und er experimentierte hier mit verschiedenen französischen Rebsorten. Er fand heraus, dass die Böden denen des Grave ähnlich sind. Von 1948 bis 1967 experimentierte der Graf nur für private Zwecke. 1968 kam der erste Jahrgang auf den Markt. Danach wurde weiterhin sehr viel in das Weingut investiert.

Das Weingut verfügt über 90 ha Rebfläche. Allerdings gibt es seit dem Jahr 2000 auch einen Zweitwein Guidoalberto und seit 2003 einen Drittwein Le Defese, dieser enthält zum ersten Mal auch Sangiovese. Während der Sassicaia immer nur aus Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc gemacht wird.

Die Tenuta San Guido hat sicherlich sehr viel für das Ansehen des italienischen Weines auf der ganzen Welt getan.

No product matching your criteria.

Unsere Webseite verwendet essenzielle, notwendige Cookies, um eine fehlerfreie Funktionsweise zu garantieren. Des Weiteren verwenden wir Cookies für die Darstellung von Inhalten anderer Systeme (Google Maps). Mit Klick auf "Akzeptieren" stimmen Sie dieser Verwendung zu. Weitere Informationen und die Möglichkeit, Ihre Zustimmung anschließend zu widerrufen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen