Gustavshof

Der Gustavshof liegt im Herzen von Rheinhessen circa 30 km südlich von Mainz. Er wird bereits in der 4. Generation bewirtschaftet und ist ein klassischer Familienbetrieb mit 18 ha Rebfläche. Seit 2004 arbeitet man hier nach den Richtlinien des ökologischen Weinbaus, 2007 wurde der Gustavshof Mitglied bei EcoVin und seit 2012 arbeitet er biologisch dynamisch nach den Richtlinien von Demeter. Alle Weine werden vegan erzeugt.

Die hohe innere und schmeckbare Qualität der Produkte, der Erhalt und die Förderung eines gesunden Bodens mit ausgeglichenen Rebstöcken und zufriedene, treue Kunden sind der Winzerfamilie Roll besonders wichtig.

Grauburgunder und Riesling sind ihre Steckenpferde, hochwertige, langlebige Rotweine ihre Leidenschaft und seltene Regionalsorten ihre Berufung.

Fabelhaft Tinto – DOC Douro 2016

Fabelhaft Tinto - DOC Douro 2018

Dunkles Rot mit Purpur, feminine Nase mit floralen Noten und Aromen von roten und schwarzen Beeren. Ein kompletter Einstiegswein; im Geschmack weich und warmherzig und jung; besitzt eine ausbalancierte Säure, runde, fruchtige Tannine und einen schönen Abgang. Aus den portugiesischen Rebsorten Tinta Rodiz, Touriga Franca, Tinta Cao, Touriga Nacional, Tinta Amerela.

Beschreibung

Arzuaga Crianza Ribera del Duero 2020 Doppelmagnum

1993 gründetet Florentino Arzuaga sein Weingut, das heute über 150 ha Weingärten verfügt. Die Böden bestehen hier aus Silit, Ton, Kreide, Sand und Mergel und haben einen Kalkanteil von bis zu 40 %. Wegen der niedrigen Feuchtigkeit gibt es hier im Weinberg kaum Schädlinge oder Krankheiten, die größten Probleme sind der Frost und die Trockenheit. Im Winter fällt die Temperatur auf bis zu minus 18 Grad und im Sommer sind 40 Grad keine Seltenheit. Die Leitrebsorte ist die Tempranillo-Traube. In der Farbe zeigt der Crianza ein lebhaftes und strahlendes Dunkelrot, in der Nase eine harmonische und jugendliche Note, geprägt von zarten Tönen französischen Holzes. Zuerst schmeckt man das fruchtige Aroma, später zeigen sich auch die Noten von Kräutern und Blüten. Ein ausgewogener, harmonischer Rotwein mit gut eingebundenen Tanninen, welche eine Alterung begünstigen. Rebsorten: 90 % Tempranillo, 10 % Cabernet Sauvignon und Merlot.

Beschreibung

La Tarabelle 2011

Typische würzige Noten der Syrahtraube, Pfeffer, rote Früchte, Wacholder und Lebkuchengewürze. Körperreich, mit Tiefe und einem reichhaltigen Bouquet. Die Tannine sind harmonisch eingebunden und die feinen Noten des Barriques untermalen elegant die typisch kräftigen Aromen der Rebsorte.

Beschreibung

Château Le Boscq 2021

Cru Bourgeois, Saint-Estèphe; 1995 erwarb das alte Bordelaiser Handelshaus Dourthe das Château Le Boscq. Seitdem wurde unendlich viel investiert, um das Château zu früherem Ruhm zurückzubringen. „Tiefes Purpur, satt in der Mitte, Granatschimmer am Rand. Viel Kirschentöne, Edelhölzer, heller Tabak, blumiger Schimmer. Im Gaumen angenehm, recht weiche Tannine und die Säure ist bereits sehr gut integriert. Nicht so erotisch wie sonst, dafür halt klassisch." 16/20 Punkte  –  Trinkreife: von 2018 bis 2031 - Weinwisser

Beschreibung

Château La Garde 2021

Appelation Pessac-Léognan 1990 erwarb das Haus Dourthe das Château La Garde und investierte seitdem sehr viel in die Rebflächen und den Keller. Dies spürt man deutlich an der stetig steigenden Qualität der Weine.

2013 war zwar ein schwieriges Jahr mit relativ viel Regen und niedrigen Temperaturen während der Blüte. Aber dank viel Erfahrung und einer strengen Selektion im Weingarten und auch im Keller ist trotzdem ein sehr guter Wein entstanden. Der Château La Garde 2013 (70% Cabernet Sauvignon, 30% Merlot) besticht durch seine dunkle Farbe mit karminroten Rändern und die verführerischen eleganten reifen Fruchtaromen. Im Bouquet kombiniert mit Gewürznoten, leichter Rauchnote – alles ganz typisch für das Terroir Pessac-Leognan. Am Gaumen präsentiert der Wein sehr gute reife Fruchtnoten, gut ausbalanciert mit kraftvollen, runden Tanninen, gut eingebundenes Holz. Er endet in einem lang anhaltenden Finish.

Beschreibung